mit dabei

Kira MAYR

Ist ausgebildetete Natur- und Wildnistrainerin und Gründerin von Artemis.

Ihre besondere Liebe zur heimischen Pflanzenwelt und ihre Neugierde treiben sie an, ständig mehr über die Flora rundherum zu lernen.

Auch ist sie sehr interessiert an verschiedenen Wegen der Heilung.

 

Ab 2011 unterstützte und leitete sie Kurse bei der "Wildnisschule der Alpen" und "NaturLeben". Seit 2013 gibt sie selbstständig Kurse für Kinder und Erwachsene über Natur, tiefe Naturverbindung, Naturpädagogik, Pflanzenwissen, und organisiert auch Kurse zu diesen Themen.

Momentan in Fortbildungen zu den Themen Spurenlesen und Korbflechten.
Einige ihrer LehrerInnen sind, direkt oder indirekt, Ron und Geli Bachmann, Susanne Fischer- Rizzi, Sal Gencarelle, Jon Young, Tom Brown Jr. 

 

Sie ist leidenschaftliche Handwerkerin.

Unter dem Label "Schaf sei Dank" näht sie Lodenjacken und Lodenhosen mit Wollstoff der Familie Kreutner aus dem Zillertal in Tirol und verkauft Diese. 

 

Jeremy Andrist

Ich bin in Malix aufgewachsen, einem kleinen Dorf oberhalb von Chur.

Sobald es warm geworden ist, gingen wir in den Wald um Pilze zu sammeln, Beeren zu pflücken oder einfach die Freiheit geniessen. Wir waren selten im Haus.

Als ich in die vierte Klasse kam, hatten wir jeden Sommer ein Ferienpassangebot, welches "Wildnis-Wochenende" hieß.

So bin ich zum ersten Mal mit der Wildnisschule "Natur-Leben" in Kontakt gekommen.

Es dauerte einige Jahre, bis ich dort die Jahresausbildung machen konnte - dieses Jahr veränderte jedoch mein Leben.

Seit diesem Jahr bin ich sehr viel draussen unterwegs, beschäftige mich mit dem Leben in der Wildnis und interessiere mich sehr für "primitives" Handwerk und alte Fertigkeiten.

Mittlerweile konnte ich auch selbst bei Wildniswochenenden mithelfen.

Ich bin sehr gerne mit Kindern draussen. Das gegenseitige Lernen fasziniert mich sehr.


Gastreferent*innen

Rita Lüder

 Nach meinem Biologiestudium mit Schwerpunkt Botanik habe ich mich selbständig gemacht. Das Anliegen meiner Seminare und Bücher ist es vor allem, die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur zu vermitteln und als Inspirations- und Kraftquelle zu entdecken.

In der Deutschen Gesellschaft für Mykologie engagiere ich mich für die Nachwuchsarbeit. In diesem Rahmen haben mein Mann Frank – der mich bei zahlreichen Kursen unterstützt – und ich die Ausbildung zum PilzCoach ins Leben gerufen.

Weitere Infos: www.kreativpinsel.de