mit dabei

Kira MAYR

Jeremy Andrist

Sein Feuer brennt für Naturvölkersurvival. Am Liebsten widmet er sich dem Gerben von Tierhäuten, primitivem Handwerk, verschiedenen Methoden des Feuermachens nach Art unserer Vorfahren, und Steinbearbeitung. 

Jeremy ist ausgebildeter Natur- und Wildnispädagoge, Scout im Training, und Bodenleger. 

 

Als Kind kam er das erste Mal in Berührung mit "Wildniswochenenden".

Nach der Ausbildung zum Natur- und Wildnistrainer bei "NaturLeben" bildete er sich im Bereich Leben in der Wildnis ständig fort. 

Er hat 12 Monate bei der Wildnischule Wonyia als Zivildienstleistender am Kochfeuer gestanden, und Kinder- und Erwachsenenkurse mitgeleitet. Auch bei der Wildnisschule der Alpen hilft er gerne mit.

 

Er nahm an verschiedenen Fortbildungen bei Tom Brown jr., Tamarack Song, Ron und Geli Bachmann, Paul Wernicke und Sal Gencarelle teil.

 

Sarah-Céline & Crii Lindenthaler

Haben sich nun schon über 10 Jahre dem alten Wissen um das Leben mit der Natur verschrieben und leben und erleben im Kreislauf, als Eltern eines Sohnes, die Geheimnisse unserer Erde immer wieder gemeinsam aufs Neue.

Sarah begleitet die Natur- und Wildnisschule der Alpen von Ron und Geli Bachmann seit ihrer Ausbildung 2008 und somit 3 Jahre länger als ihr Mann Crii. Durch die Zusammenarbeit mit ihren Mentoren dort konnten sie ihr Wissen weit vertiefen und viele Erfahrungen sammeln, die sie schnell und voller Begeisterung in eigenen Waldläuferbanden und Kindercamps anwenden konnten. 

Durch die Gründung der Wildnisschule Grüne Pfade, an der sie Wildnis-Sensibilisierungs- Trainings anbieten, konnten sie auch die suchenden Erwachsenen- und Multiplikatorinnen mit Wildnis- und Survival Grundkursen, Handwerks- und Spurenlese-Seminaren oder Kräuterwissen versorgen. 

Viele, auch langjährige, Weiterbildungen bei unter anderem Susanne Fischer-Rizzi, Ralf Müller, Lynx Vilden, Wolf Dieter-Storl, Jon Young, Eva Aschenbrenner, Tamarack Song, Hans Müllegger, Angaangaq Angakkosuaq und Tom Brown Jr. haben unser Feuer immer wieder für die Wildheit, das Leben und die Handwerkskunst geschürt.


Gastreferent*innen

Rita Lüder

 Nach meinem Biologiestudium mit Schwerpunkt Botanik habe ich mich selbständig gemacht. Das Anliegen meiner Seminare und Bücher ist es vor allem, die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur zu vermitteln und als Inspirations- und Kraftquelle zu entdecken.

In der Deutschen Gesellschaft für Mykologie engagiere ich mich für die Nachwuchsarbeit. In diesem Rahmen haben mein Mann Frank – der mich bei zahlreichen Kursen unterstützt – und ich die Ausbildung zum PilzCoach ins Leben gerufen.

Weitere Infos: www.kreativpinsel.de