Töpfern mit der erde

In diesem Kurs wollen wir das Material, mit dem wir arbeiten, direkt aus der Erde holen. Wir werden nach Ton graben und ihn dann so weiterverarbeiten, dass wir kleine und mittelgrosse Gefässe daraus formen können.

 

Nach dem Trocknen übergeben wir sie dem Feuer, welches das Material transformiert und das Geformte in nutzbare Gefässe verwandelt.

Es bleiben immer eine gewisse Spannung und der Überraschungseffekt, ob die Gegenstände bis zum Ende ganz bleiben- so lehrt uns das Töpfern auch immer wieder loszulassen.

 

Töpfern aus Lehm und Ton ist ein altes Handwerk, das in verschiedensten Kulturen praktiziert wird und wurde, sowohl bei uns als auch auf anderen Kontinenten.

 

Ob wir zu Survival-Zwecken schnell ein Gefäss brauchen oder ob wir schöne, reich verzierte Gegenstände herstellen möchten, wenn wir in dieses Kunsthandwerk eintauchen eröffnet sich ein ganzes Universum von Möglichkeiten an Formen und Farben.

Und wir werden immer begleitet sein von der natürlichen Unberechenbarkeit, welche Teil der Natur ist.

 

 

 

Seminarleitung: Mayr Kira

Wann: 28./29. August 2021

Wo: Stotzweid, Ebnat-Kappel

Kosten: Chf 250.- (inklusive Essen und Unterkunft)